Grottaglie DIAVERUM

Grottaglie ist eine italienische Gemeinde  in der Provinz Tarent in Apulien.

22 km von Tarent entfernt liegt auf einem Hügel des ionischen Gebiets 132 Meter ü.d.M. Grottaglie, die „Stadt der vielen Grotten“. Dieses alte Städtchen entstand am Rand einer Stufe der Murgia, die zum sog. Kleinen Meer hin abfällt. Die Gegend weist Schluchten auf, in denen seit prähistorischer Zeit zahlreiche Grotten gegraben wurden, die als Zufluchtsstätten dienten und der Stadt ihren Namen gaben. In diesen Grotten suchten um das Jahr 960 n.Chr. die ersten Bewohner Schutz, die gezwungen waren, ihre Bauernhöfe zu verlassen, um dem Einfall der Sarazenen zu entfliehen. Die Gründung der Stadt geht dagegen auf das Jahr 1297 zurück.

Grottaglie im Überblick

  • Dialyseplätze 8
  • Dialyseschichten vormittags, nachmittags
  • Dialysetage Montag – Samstag
  • Dialysegeräte Gambro, Fresenius
  • Dialysearten HD, HDF, Single Needle
  • Hepatitis B auf Anfrage
  • Hepatitis C ja
  • Hintergrundversorgung Klinik am Ort
  • Transfer in eigener Regie
  • Sprachen italienisch, englisch

Kommentare sind geschlossen.