Fondi DIAVERUM

Fondi ist eine Stadt in der Provinz Latina in der italienischen  Region Latium. Sie liegt 117 km südöstlich von Rom, 104 km nordwestlich von Neapel und 57 km östlich von Latina. Der antike Name der Stadt war Fundi.

Die Burg, der Castello Baronale, mit seinem charakteristischem zylindrischen Turm auf einem quadratischen Fundament, über 31 Meter hoch, ist ein Wahrzeichen der Stadt, und wurde im 14. Jahrhundert von Onorato I Caetani auf einem Abschnitt der alten römischen Stadtmauer gebaut. Die mit Zinnen versehenen Türme und die anderen charakteristischen Merkmale einer Burg haben es aber Giulia Gonzaga nicht verleidet, dort ihren Wohnsitz zu begründen und dort mit ihren Scharen von Literaten und Künstlern zu leben. Seit 1997 ist das Schloss Sitz des städtischen Museums.

Der angrenzende „Palazzo del Principe“ (it. Palast des Fürsten), gebaut zwischen 1466 und 1477, ist vermutlich ein Werk des katalanischen Architekten Matteo Forcimanya. Die Portale des Palasts, seine zweibogigen Fenster, sein Innenhof sowie seine Laubengänge bilden eine interessante Synthese von angiovinischen und gotisch-katalanischen Elementen.

Der Dom von „San Pietro“ geht in seinem aktuellen Aussehen auf das 14. Jahrhundert, aber weist noch romanische Aspekte aus seiner Frühzeit auf. Er beherbergt das Grab von Cristoforo Caetani, eine bischöfliche Marmorkanzel, eine Kanzel von kosmateskischen Mosaiken aus dem 13. Jahrhundert. Eine Trilogie der Verkündigung von Cristoforo Scacco und eine Madonnenstatue mit Sankt Peter und Sankt Paul von Antoniazzo Romano.

Die Palastkapelle von Santa Maria Assunta, zu der eine breite Freitreppe führt, die sich über die gesamte Breite der Front erstreckt, wird geschmückt von drei Portalen, deren mittleres verziert wird von einem Halbbogen mit einer Fensterrose. Die Kirche, in Auftrag gegeben von Onorato II Caetani wurde Ende des 4. Jahrhunderts erbaut und steht auf einem Fundament in Form eines latinischen Kreuzes mit drei Seitenschiffen. Außer seinen Renaissancealtären, sind dort ein Ziborium, das auf 1491 zurückgeht sowie die Statue der Jungfrau „Maria del Cielo“ erhalten.

 

Fondi im Überblick

  • Dialyseplätze 8
  • Dialyseschichten vormittags, nachmittags
  • Dialysetage Montag – Samstag
  • Dialysegeräte Gambro, Fresenius
  • Dialysearten HD, HDF, Single Needle
  • Hepatitis B auf Anfrage
  • Hepatitis C ja
  • Hintergrundversorgung Klinik am Ort
  • Transfer in eigener Regie
  • Sprachen italienisch, englisch

Kommentare sind geschlossen.